Nightway 2016


Während den zwei Wochen vom 28. November bis zum 9. Dezember 2016 verlegt die Staffel 11 ihren Flugbetrieb nach Norwegen.

Auf der Main Air Base Ørland ist die Schweizer Luftwaffe seit 18 Jahren regelmässig zu Gast bei der Royal Norwegian Air Force.

Das Trainingsmodul „Nightway 2016“ steht ganz im Zeichen des Nachtfluges. In Ørland ist es um diese Jahreszeit täglich fast 20 Stunden dunkel. Ausserdem bieten die norwegischen Trainingsräume über dem Atlantik hervorragende Bedingungen für den Flugbetrieb der Schweizer F/A-18 Hornet.

In der Schweiz kann der Nachtflug aus Rücksicht auf die Bevölkerung, aber auch aus topografischen Gründen, nur sehr eingeschränkt geübt werden. So ist zum Beispiel das Fliegen im Überschallbereich in tiefer Flughöhe nicht möglich. Umso wichtiger ist es für die Piloten, ihr Können auf dem Flugzeug während solchen Ausland-Modulen zu konsolidieren.

Dies nicht zuletzt weil der Nachtflug bei heutigen Luftoperationen eine immer grösser werdende Wichtigkeit einnimmt. So gewinnt das Training im Dunkeln auch mit der Umsetzung der permanenten Luftpolizeibereitschaft der Luftwaffe enorm an Gewicht. Aber auch andere Aufgaben wie der Objekt- und Konferenzschutz müssen ständig und unabhängig der Tages- und Nachtzeit und der Wetterbedingungen erfüllt werden können.

Der Jet-Flugbetrieb in Meiringen wird am Montag 12. Dezember wieder aufgenommen.

Gniesst den Winter in der Schweiz!

Dunkle Grüsse aus dem Norden, TTT

Eure Fliegerstaffel 11

Image: Copyright Felix Kälin.

Featured Posts
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

    ©Fliegerstaffel 11, Militärflugplatz, 3857 Unterbach (BE), Switzerland, 2020